URL: www.caritas-dicvhildesheim.de/service-amp-aktuelles/presse/dem-ende-leben-geben?searchterm=dem+ende+leben+geben
Stand: 04.07.2018

Pressemitteilung

Behindertenhilfe

Dem Ende Leben geben?!

Hildesheim "Der Tod gehört zum Leben dazu. Und irgendwann wird er sichtbar - auch in
unseren Einrichtungen", so begrüßte die Geschäftsführerin der Stiftung Katholischen Behindertenhilfe im Bistum Hildesheim, Pia Stapel, die Teilnehmenden des Fachtags "Dem Ende Leben geben?!" am 30. Mai 2017 im Hotel Osterberg in Hildesheim-Himmelsthür.

Engel aus Ausschreibung Fachtag Beh.hilfeBild: Jasmin (Heimstatt Röderhof)

"Wie gehen wir dann damit um? Was machen wir aus Sterben und Tod?" Die Beantwortung dieser Fragen stand im Mittelpunkt der ganztägigen Veranstaltung zum Thema Sterbe- und Trauerbegleitung, die in enger Zusammenarbeit mit dem Diözesan-Caritasverband Hildesheim angeboten wurde. Über 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stiftung Kath. Behindertenhilfe diskutierten über eine funktionierende Palliativversorgung, eine würdevolle letzte Lebensphase und die Begleitung des trauernden Umfelds nach einem Todesfall.

Die Veranstalter setzten bei diesem allgemeingültigen gesellschaftspolitischen Thema den Fokus speziell auf Menschen mit einer Behinderung. Was gilt es zu beachten, wenn es um die Begleitung von Menschen geht, die ihre Schmerzen und Wünsche vielleicht nicht äußern können? Wie kann man eine Trauer begleiten, die sich in ungewöhnlicher Form äußert? Und wie nimmt man auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Blick, die Menschen mit Behinderung in ihrer letzten Lebensphase begleiten und anschließend unter Umständen selbst eine Unterstützung brauchen, um die Geschehnisse zu verarbeiten?

Zur Gestaltung des Fachtages stand ein reiches Netzwerk zur Verfügung. Zu Gast war Maximiliane Eisenmann vom Diözesan-Caritasverband Augsburg, die das Projekt "In Würde. Bis zuletzt." vorstellte und auch einen Workshop dazu leitete. Partner von den Maltesern Hannover, dem Hospizverein Hildesheim und dem Diözesan-Caritasverband Hildesheim bereicherten den Fachtag mit ihren Themen und Workshops. Die Veranstaltung war von einem einrichtungsübergreifenden Mitarbeiter-Team der Stiftung Katholische Behindertenhilfe vorbereitet worden, das sich auch an der Gestaltung des Tages wesentlich beteiligte.

Am Ende waren die Veranstalter sehr zufrieden. Es gab einen fruchtbaren Austausch zu konzeptionellen Ansätzen, konkreten Arbeitshilfen und hilfreichen Kooperationspartnern. Die passende Antwort auf die Ausgangsfragen gab einer der Workshop-Leiter, Johannes Koch, Diakon in der Heimstatt Röderhof: "Zum Leben teilen gehört auch Sterben teilen."

Copyright: © caritas  2018