URL: www.caritas-dicvhildesheim.de/service-amp-aktuelles/aktuelle-meldungen/klimaschutz-konkret--der-stromspar-check-4e4f90a4-64ed-4ec6-8f42-2928a8950f46
Stand: 19.10.2017

Aktuelles/ November 2017

Energie sparen

Klimaschutz konkret – der Stromspar-Check

Hildesheim. 190 Nationen nehmen an der Klimakonferenz teil, Gastgeber sind die Fidschi-Inseln. Es ist ein starkes Symbol, dass Deutschland das Treffen für den Gastgeber ausrichtet. Achim Eng, Caritasdirektor im Bistum Hildesheim, sagt: "Mit der Ausrichtung einer Konferenz allein ist es für Deutschland jedoch noch nicht getan. Wenn der Klimawandel nicht aufgehalten wird, versinken ganze Regionen unter dem Meeresspiegel. Oder das Land, auf dem Menschen leben, schmilzt weg. Daher müssen konkrete Maßnahmen zur Zielerreichung folgen."

Das Land der Inuit im Norden Kanadas etwa bedeutet auf Deutsch: "Land, das nie schmilzt." Tatsächlich stimmt der Name nicht mehr. Heute schmilzt das Land und damit alles, was die Lebensgrundlage dieses Volkes ausmacht.

Caritas international, das Hilfswerk des Deutschen Caritasverbandes, hilft weltweit Menschen, die vom Klimawandel unmittelbar bedroht werden: in Kanada ebenso wie in Ostafrika, in Südasien, Peru oder Kolumbien.

"Es ist unser Lebensstil und Energiekonsum als Industrienationen, der dazu führt, dass immer mehr unschuldige Menschen ihre Heimat verlieren", so Eng. Dabei würde verkannt, dass die Reparaturkosten, die ein ungebremster Klimawandel mit sich bringen würde, nachweislich höher sind als entschlossener Klimaschutz - weltweit betrachtet, aber auch in Deutschland.

Dass es auch anders geht, zeigt eine Caritas-Initiative, die Sozialpolitik und Klimaschutz miteinander verbindet. Eng: "Der Stromspar-Check, den es im Bistum Hildesheim an neun von bundesweit 170 Standorten gibt, hat bereits mehr als 500.000 Menschen mit geringem Einkommen geholfen und  ihre Energiekosten deutlich reduziert. Durch Beratung und Soforthilfen sparen Haushalte mit geringem Einkommen Energiekosten. Der geringere Energieverbrauch hilft wiederum beim Klimaschutz." Betroffene Haushalte könnten die Energiekosten jährlich um durchschnittlich 152 Euro pro Haushalt reduzieren.

Eng: "Die Energiewende kann nur gelingen, wenn die Mehrheit der Bevölkerung selbst davon profitiert und sich einbringen kann. Diesem Ansatz folgt der Stromspar-Check erfolgreich und liefert Hilfe zur Selbsthilfe."

Auf der Weltklimakonferenz ist der Stromspar-Check in dem englischsprachigen Dokumentarfilm "Power to Change" zu sehen.

www.stromspar-check.de

Copyright: © caritas  2017