URL: www.caritas-dicvhildesheim.de/service-amp-aktuelles/aktuelle-meldungen/katholische-schwangerschaftsberatung-cross-medial-unterwegs-aceb546a-5315-4afb-9837-e8a4a94dd3a0
Stand: 16.04.2018

Aktuelles/ Dezember 2017

Schwangere & Familien

Katholische Schwangerschaftsberatung cross-medial unterwegs

Digitalisierung Schwangerenberatung_Hamburg 2017An der Fachtagung „Schon cross-medial unterwegs?“ in Hamburg nahmen u. a. teil (von links): Berthold Schweers, Angela Westermann, Mathilde Henke, Angelika Kleideiter, Annegret Burke und Sabine Fähndrich.Foto: DiCV Hildesheim

Unter dem Motto "Schon cross-medial unterwegs?" trafen sich 80 Schwangeren-Beraterinnen und Trägerverantwortliche von Caritas und Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) aus Norddeutschland Ende November in Hamburg. Thema waren Standortbestimmung und Zielanalyse zum Thema Digitalisierung in der katholischen Schwangerenberatung.

"Wir wollen die Chancen, die die Digitalisierung in der Schwangerschaftsberatung eröffnen, aktiv angehen, um wirklich da präsent zu sein, wo die Menschen Informationen suchen"", sagte Diözesan-Caritasdirektor Achim Eng. Dies geschehe zunehmend auch im Netz, dazu gehöre aber untrennbar die gute Beratung vor Ort.

Ziel sei die zielgruppenspezifische Ausweitung der katholischen  Schwangerenberatung auf mehrere Kanäle in der digitalen Welt, erklärte Eng. Hierzu werde man mit dem Pilotprojekt "Schwangerschaftsberatung im Internet" - Sbil goes Web 2.0 - des Deutschen Caritasverbandes zusammen arbeiten.

Caritas und SkF im Bistum Hildesheim verzeichnen seit 2014 eine um gut 10 Prozent gestiegene Zahl an Schwangerschaftsberatungen. "2016 hatten wir 4.646 Face-to-Face-Beratungen",  sagt Angela Westermann, Referentin für Schwangerenberatung beim Caritasverband für die Diözese Hildesheim. "Weiterberatungen nach dem Erstkontakt könnten durch die digitalen Zugangswege vereinfacht werden. Beispielsweise könnte eine schwangere Frau auf dem Land nach einem Arztbesuch ihre Frage direkt im Chat stellen, anstatt nochmals in die Beratungsstelle zu kommen."

Das neue Online-Angebot startet in 2018.

Copyright: © caritas  2018